Neuerscheinungen!

Jetzt erschienen!

 

     
 


1062 Seiten,
Handliches Taschenformat, Hardcover, Buckram, mit Goldprägung, Band II

ISBN 978-3-930256-52-5

Preis nur 119,-

 

     
   

Didaktische Materia medica Band II

Homöopathische Arzneimittellehre

 
       
   

Während der 1. Band Didaktische Materia Medica 177 Mittel, von ABROT. bis ZINC enthält, füllt dieser Folgeband, „Lücken“ in der Reihe der A-Mittel und stellt u.a. auch „weniger geläufige“ Mittel dar, die sich bei näherem Hinschauen als unverzichtbar erweisen. Dazu zählen z.B. ANDROCTONUS, ADAMAS, ARISTOLOCHIA CLEMATITIS; ANHALONIUM, AQUA MARINA, ASTERIAS RUBENS und viele weitere. Zahlreiche Fallbeispiele machen diese Mittel „greifbar“ und anschaulich.
Die bereits im 1. Band dargestellten „größeren“ Mittel – wie ALUM., AM-C., AUR., ANT-C., ARS., ARG. werden hier ergänzt, um weitere Salze der jeweiligen Serie. Darüberhinaus enthält das Buch die Reihe der BACH- und PATERSON NOSODEN in ausführlicher Form – plus Fallbeispiele. Diese Nosoden werden hier unter dem Oberbegriff „BACILLUS“ subsumiert, womit diese Arzneigruppe als Block studiert werden kann: BAC. 7, DYS-CO., GAERT., SYCCO., PROT. und weitere. Eine bisher vernach - lässigte Arznei gruppe mit sehr relevanten Anwen dungs möglichkeiten – z. B. bei Folgen von Anti biotika und anderen Pharmazeutika, wie auch bei zahlreichen schweren bis malignen und auch demenziellen Pathologien.

 
   

 
  120 homöopathische Arzneimittel von Abelmoschus bis Bacillus sycoccus.

 
  NEU: Den ausführlichen Arzneimittelschemata ist ein einführender Text zu jedem Arzneimittel vorangestellt – mit Hinweisen zu
Besonderheiten, Ähnlichkeiten, Verwechselungsmöglichkeiten.

 
    Die Darstellung der Symptomatiken im vorliegenden Buch erfolgt nach klassischen Gesichtspunkten, ist jedoch erweitert und
ergänzt, um Betrachtungsperspektiven neuerer homöopathischer Schulen oder Lehrrichtungen; – so etwa hinsichtlich der Anwendbarkeit von Arzneimitteln nach dem Periodensystem.
 
    Sie werden beim Studium der dargestellten Arzneimittel feststellen, dass sich diese auf den ersten Blick „unterschiedlichen Ansätze“ nicht automatisch widersprechen, sondern sich sogar ergänzen und gegenseitig bestätigen.  
   
Insofern handelt es sich bei dieser Materia Medica gleichzeitig um ein Fortbildungsseminar zum Thema „sicherere Anwendung
homöopathischer Arzneimittel und Arzneigruppen“.
 
       
   

Leseprobe

Bestellschein

 

 

     
 


367 Seiten, Broschur, A5 Format,
abgerundete Ecken

ISBN 978-3-930256-05-1

Preis nur 32,90

 

     
   

Von der Urangst zur Verbundenheit

Streptokokkinum – ein homöopathisches Mittel als Wegbereiter

 
       
   

Vorwort von Jahesh Shah: „Der Einfluss von Streptokokkinum ist das verblüffendste Phänomen, das ich in meiner Praxis der
Homöopathie beobachtet habe. Es ist mein Lieblingsmittel, wenn nichts funktioniert. Tatsächlich hat mich Strepto kokkinum immer
wieder vollkommen überrascht, mit der Reichweite seines Wirkens!“

Andreas Tilch hat in seiner homöopathischen Praxis über 1200 Patienten mit Streptokokkinum behandelt – mit ganz erstaunlichen und verblüffenden Ergebnissen.

Diese wenig bekannte Nosode hat sich als eine Art Breitspektrum-Homöopathikum, sowohl für körperliche als auch für geistig-seelische Themen verschiedenster Art erwiesen.

Die Ähnlichkeitsbeziehung, aufgrund derer Streptokokkinum vielen Menschen Türen öffnen und Weg ebnen helfen kann, ist
überindividuell und setzt an der Wurzel unseres „Betriebs systems“ an: Den Urängsten vor dem Leben in bedrohlich erlebter Umgebung – als Folge des Geburtstraumas, das jedem Menschen un bewusst innewohnt und als unterschwelliger „Störfaktor“ unsere Lebenserfahrung in ein engender Weise prägt sowie Beschwerden und Konflikte verursacht.

Streptokokkinum kann helfen – so die Erfahrung vieler Patienten: Dass aus Sorgen Gelassenheit wird, aus Angst Mut, aus Hin- und
Hergerissensein Klarheit, aus Übermut Behutsamkeit, aus Stress Ruhe, aus Schwäche Aufrichtung, aus Abwehrpanzern Berührbarkeit, aus Alleinsein Verbundenheit, aus Frustration Erfüllung, aus Freund-Feind-Denken Vernetzungs bewusstsein, aus Schuldgefühl Mitgefühl, aus Mangel an Wertschätzung Beschenkung, aus Labilität Stabilität, aus Erstarrung Flexibilität, aus Krankheit Bonding, aus Existenzangst Urvertrauen und Freude am Abenteuer Erde.

Streptokokkinum kann helfen, unser Inkarnations-Geburtstrauma zu lösen, um das Leben in neuer, ungeahnter Lebensqualität zu erfahren.

 
   

Leseprobe

Bestellschein